Regelmäßige Nachuntersuchungen durch alle Behandler des Teams sind zur Kontrolle der Entwicklung von Wachstum, Sprache und Gehör unbedingt erforderlich.

Die Routine-Kontrolluntersuchungen werden daher bei allen Arten von Spaltbildungen mindestens einmal jährlich bis zum Abschluss der Entwicklung (18. - 21. Lebensjahr) angeboten und angeraten.

Dabei empfehlen wir als Erinnerung den Geburtsmonat des Kindes. Nach Operationen oder während der kieferorthopädischen bzw. sprachtherapeutischen Behandlung können in unterschiedlichen Abständen auch kurzfristige Kontrollen beim jeweiligen Behandler notwendig werden. Im Säuglingsalter sollen die üblichen Kontrolluntersuchungen und Impftermine bei den Kinderärzten wahrgenommen werden.

LKG